Willkommen

Zu welchen Themen lassen sich Veranstaltungen buchen?

Zu diesen thematischen Schwerpunkten lassen sich Veranstaltungen buchen, die meisten davon auch als Online-Veranstaltung: – Kreative Medienarbeit mit Tablet & Co. in der Kita – Tablet, Smartphone, Fernseher und digitale Spiele: Mediennutzung von Kindern im Vor- und Grundschulalter kennen und begleiten – Den sicheren Umgang mit digitalen Medien in der Grundschule vermitteln – Elternabende/ Informationsveranstaltungen zu digitalen Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen – Familienworkshops – Digitale Medien gemeinsam kennen lernen und kreativ ausprobieren – Medientrainings mit Schülerinnen und Schülern in der Schule (alle Schulformen) – Aktuelle digitale Lebens- und Kommunikationswelten Jugendlicher als pädagogische Herausforderung (Fortbildungen) – Apps, Smartphones und das mobile Netz in Schule und Unterricht sinnvoll nutzen – Cybermobbing, Sexting & Hate Speech – verletzendem Onlineverhalten präventiv begegnen – Fake News erkennen und im Unterricht behandeln – Medienscout-Ausbildung für Schülerinnen und Schüler – Kreative Medienarbeit mit Tablets, Apps und Smartphones (außerschulische Arbeit) – Quizze, Apps und Tablets in der Bibliotheksarbeit nutzen – Medienpädagogische Elternabende gestalten (Fortbildung)

Um was geht es bei einer Informationsveranstaltung?

Auf einer Informationsveranstaltung geht es um einen Überblick über die aktuellen
digitalen Medienwelten von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen
mit Input und -je nach zeitlichem Rahmen- der Möglichkeit zu Diskussion und Erfahrungsaustausch.
Dabei werden aktuelle Trends, typische und beliebte aber auch kritische
Nutzungsweisen, Regeln im Umgang mit (digitalen) Medien und Chancen und Risiken benannt und
kreative Ideen und Tipps und unterstützende Materialien aus der medienpädagogischen Praxis
gegeben und besprochen.


Dier inhaltliche Ausrichtung richtet sich dabei nach den Themen, z.B.
Fernsehen, Apps, Tablets, Smartphones, Games, Cybermobbing, Sexting, Big Data,
Jugendarbeit, Lehrer-und Multiplikatoren-Fortbildung etc.
und nach der Zielgruppe, z.B aus der.
Vorschule/ Kindergarten, Grundschule, weiterführende Schule, Berufskollegs,
Erwachsenenbildung, Universität, Lehrerausbildung etc.


Informationsveranstaltungen können eigenständige Formate sein, z.B. ein Elternabend oder
Bestandteil einer Fortbildung, z.B. ein Impulsvortrag.

Die Mindestteilnehmendenzahl bei Elternabenden liegt 8 Teilnehmenden.

Was kostet eine Informationsveranstaltung?

Ein Elternabend oder ein Eltern-Cafés, ein Eltern-Nachmittag oder Eltern-Vormittag z.B. in der Kita, der
Grund- oder weiterführenden Schule kostet für eine Dauer von ca. 90 – 120 Minuten 220,-€., inklusive
Steuer.
Ist der Veranstaltungsort weiter als 50 Kilometer von Münster/ Westfalen entfernt, entstehen noch Fahrtkosten.
Hinweis: in einigen Bundesländern wird die Finanzierung von Informationsveranstaltungen für Eltern bei einer
entsprechenden Beantragung auch teilweise von den Landesmedienanstalten übernommen. In NRW geschieht dies
über die “Initiative Eltern und Medien” (www.elternundmedien.de).

Was kostet eine Fortbildung?

Für eine Fortbildung im Umfang eines halben Tages, z.B. vom 09.00-13.30 Uhr entstehen Honorarkosten in Höhe von 330,-€.
Dauert die Fortbildung einen ganzen Tag, z.B. von 09.00-16.00 oder 17.00 Uhr
entstehen Honorarkosten in Höhe von 450,-€.
Ist der Veranstaltungsort weiter als 50 Kilometer von Münster/ Westfalen entfernt, entstehen noch Fahrtkosten.

Was kostet ein Medientraining?

Ein Medientraining kostet, je nach Dauer der Veranstaltung zwischen 230,-€ für 90 Minuten (Doppelstunde)
bis zu 350 € für einen kompletten Vormittag, z.B. zwischen 08.00 und 13.00 Uhr.
Ist der Veranstaltungsort weiter als 50 Kilometer von Münster/ Westfalen entfernt,
entstehen noch Fahrtkosten.

Welche Technik sollte zur Verfügung stehen?

Für einen Elternabend:
Beamer, Leinwand, Mehrfachstecker, gegebenenfalls Mikrofon/ Audioanlage. Ein Laptop wird zwar mitgebracht,
dennoch ist es sinnvoll, noch ein Gerät der Einrichtung als Reserve zur Verfügung zu stellen.
Internetzugang ist wünschenswert aber nicht erforderlich.


Für eine Fortbildung:
Für einen Input: Beamer, Leinwand, Mehrfachstecker, gegebenenfalls Mikrofon/ Audioanlage.
Für eine Veranstaltung, an der die Teilnehmenden selber kreativ arbeiten sollen: eigene digitale Geräte;
nach Möglichkeit: Internetanbindung (WLAN). Je nach Teilnehmendenzahl ist ein Raum für
das Plenum und ein weiterer Gruppenraum sinnvoll. Zur Gestaltung des Plenumsraums werden
die U-Form oder Tisch-Inseln vorgeschlagen.


Für Workshops:
Je nach Kursinhalt werden unterschiedliche Medien verwendet. In jedem Fall sollten ausreichend
PC/ Laptops/Tablets zur Verfügung stehen, mit der Möglichkeit, externe Geräte,
wie z.B. Kameras/ SD-Karten/ USB-Sticks usw. anzubinden. Internetverfügbarkeit ist in jedem Fall wichtig.


Für ein Medientraining:
Für einen Input (vor einer größeren Gruppe) ohne Möglichkeit für die Teilnehmenden,
selber zu arbeiten: Beamer, Leinwand, Mehrfachstecker, gegebenenfalls Mikrofon/ Audioanlage.

Für Klassen/ Gruppen bis zu 30 Teilnehmenden, mit der Möglichkeit für die Teilnehmenden,
selber zu arbeiten: EDV-Raum/ Laptopwagen/ Tablets/ eigene Geräte; Internetanbindung (WLAN);


Kinder_Medien_nethexJohannes Wentzel

Kann das auch ein Zitat sein?

Frage 1: Wie teuer ist das?

Das ist gar nicht mal so teuer.

Warum ist das so?

Darum!

Wer sind Sie überhaupt?

Sag ich nicht.


Soll ich hier was schrieben?