Kontakt Johannes Wentzel

Kontakt

Johannes WentzelJohannes Wentzel
Medienkompetenz für die Bildungsarbeit
Klosterstraße 11
48143 Münster
Tel.: 0251/2030 932
Mobil: 0176 2418 1035
Mail: info@johannes-wentzel.de

Für Ausschreibungen etc. können Sie gerne den Link zur Bilddatei (bitte hier klicken) und folgende Angaben verwenden.


Johannes Wentzel, Jahrgang 1971, ist selbstständiger Medienreferent in Münster, Westfalen.

Seit über 15 Jahren arbeitet er in der schulischen und außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit und der Erwachsenenbildung.

Gemeinsam mit Kindergärten, Familienzentren, Schulen, Berufskollegs, Familienbildungsstätten, Volkshochschulen, Universitäten, Bibliotheken, Einrichtungen der Weiterbildung und städtischen Institutionen bietet er Fortbildungen, Workshops, Informationsveranstaltungen, Elternabende und Medientrainings für MultiplikatorInnen, Lehrende, PädagogInnen, Eltern und SchülerInnen zum Thema verantwortungsvoller und kreativer Umgang mit digitalen Medien an.

Dabei arbeitet er u.a. für die „Landesanstalt für Medien (LfM) NRW“, das „Grimme-Institut“ und die „Grimme-Akademie“, den „Landschaftverband Westfalen Lippe (LWL)“, für Kommunale Integrationszentren, , das „Internet-ABC“, die EU-Initiative „klicksafe“ oder den „Handysektor“, für die er auch immer wieder Print- oder Onlinebeiträge verfasst.

U.a. arbeitet Johannes Wentzel zu folgenden Themen: 

  • Kreative Medienarbeit mit Tablet & Co. in der Kita


  • Tablet, Smartphone, Fernseher und digitale Spiele: Mediennutzung von Kindern im Vor- und Grundschulalter kennen und begleiten

  • Den sicheren Umgang mit digitalen Medien in der Grundschule vermitteln

  • Elternabende/ Informationsveranstaltungen zu digitalen Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen

  • Familienworkshops – Digitale Medien gemeinsam kennen lernen und kreativ ausprobieren

  • Medientrainings mit Schülerinnen und Schülern in der Schule (alle Schulformen)


  • Aktuelle digitale Lebens- und Kommunikationswelten Jugendlicher als pädagogische Herausforderung (Fortbildungen)

  • Apps, Smartphones und das mobile Netz in Schule und Unterricht sinnvoll nutzen

  • Cybermobbing, Sexting & Hate Speech – verletzendem Onlineverhalten präventiv begegnen

  • Fake News erkennen und im Unterricht behandeln

  • Medienscouts-Ausbildung für Schülerinnen und Schüler

  • Kreative Medienarbeit mit Tablets, Apps und Smartphones (außerschulische Arbeit)

  • Quizze, Apps und Tablets in der Bibliotheksarbeit nutzen

  • Medienpädagogische Elternabende gestalten (Fortbildung)